Heimatverein
Meisdorf e.V.

Wiederherstellung unserer Kirschbaumallee in Meisdorf 

Nachdem in der letzten Zeit immer mehr betagte Kirschbäume in der Ballenstedter Straße in Meisdorf ihrem Alter zum Opfer gefallen sind und der Weg einen traurigen Anblick bietet, haben wir Mitglieder des Heimatvereins Meisdorf uns Gedanken darüber gemacht. Unser Ziel ist es, diesen alten Weg wieder in seiner ursprünglichen Pracht erstrahlen zu lassen und die Landschaft abwechslungsreich zu gestalten, zur Freude der Spaziergänger ebenso wie zum Wohle der Natur bzw. Tierwelt. Auch die Kinder sollen weiterhin dort Kirschen naschen können wie schon ihre Eltern und Großeltern. 

Im April dieses Jahres machten wir den Anfang mit der Pflanzung eines Baumes, den unser Verein spendete und welchen wir den ganzen trockenen Sommer mit viel Wasser versorgten. Viele Naturfreunde freuten sich über unser Engagement und somit konnten wir schon einige Sponsoren gewinnen. Dadurch wurde es uns möglich, im November weitere zehn Bäume zu pflanzen. Mathias Jarchow als Gemeindemitarbeiter leistete die Vorarbeit, er bereitete die Pflanzlöcher vor. Ein Dankeschön dafür an die Stadt Falkenstein, ein Aushub mittels Spaten wäre für uns kaum zu bewerkstelligen gewesen.
Unser Ortsbürgermeister Ralf Bianga sowie die Heimatvereinsmitglieder Günter Timmermann und Dirk Reichel scheuten dann keine Zeit und Mühe, diese jungen Kirschbäume zu pflanzen und mit Befestigungsmaterial zu versehen. Nun hoffen wir, dass alle Bäumchen gut anwachsen und uns schon im Frühjahr mit Blüten erfreuen werden.

Wir danken ganz herzlich allen Sponsoren!

Da noch einige Bäume zu ersetzen sind und Lücken gefüllt werden müssen, freuen wir uns sehr über Naturfreunde, welche noch einen Baum spenden möchten, damit wir im Frühjahr die nächste Pflanzaktion starten können.

Interessierte können sich gerne beim Heimatverein Meisdorf melden.

Colette Reichel, Heimatverein Meisdorf e.V. 



Unsere Meisdorfer Kirschallee nimmt Gestalt an

Bereits vor einigen Monaten hatten wir, der Heimatverein Meisdorf, von unserer Herbstpflanzaktion berichtet, bei welcher wir zehn neue Kirschbäume pflanzten. Weil immer mehr altersschwache Kirschbäume in der Ballenstedter Straße in Meisdorf langsam verschwinden, haben wir als Heimatverein beschlossen, dem Weg wieder sein ursprüngliches Aussehen zu verleihen und somit das Landschaftsbild wiederherzustellen.

Nachdem wir eine sehr positive Resonanz auf unsere erste Aktion erhalten haben und viele Spender für weitere Bäume gewinnen konnten, pflanzten wir Ende März mit fleißigen Helfern 18 neue Kirschbäume. Die Stadt Falkenstein unterstützte uns wieder mit dem Aushub der Pflanzlöcher, vielen Dank dafür. Nun bietet die Ballenstedter Straße schon wieder einen schönen Anblick, an dem sich die Spaziergänger erfreuen können. Es blühen bereits einige Bäume und wir hoffen, dass sich alle Bäumchen zur Freude von Mensch und Tier gut entwickeln werden und die Kinder bald genügend Kirschen zum Naschen finden. Auch an eine Verschnaufpause ist gedacht, eine neu aufgestellte Bank lädt zum Verweilen ein.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern und Helfern und würden uns freuen, auch bei zukünftigen Projekten solche Unterstützung und positive Resonanz zu erfahren. 

Colette Reichel, Heimatverein Meisdorf e.V. 

Unser Spendenkonto: 
Heimatverein Meisdorf e.V.
Harzsparkasse
IBAN: DE74 8105 2000 0900 0011 27
BIC: NOLADE21HRZ